Aufgaben der Eltern - Ehrenamt & Co.

Ehrenamt 

Wir haben uns bewusst für ein Krippenkonzept mit aktiven Eltern entschieden. Entgegen manchen Initiativen, bei denen Eltern sich von ihren Diensten "freikaufen können", möchten wir ein lebendiges Haus, in dem alle Eltern unserer Kinder vertreten sind. Wir sind der Auffassung, dass dies den Bezug zur Einrichtung, den anderen Eltern und Kindern stärkt. Dazu gibt es verschiedene Elterndienste, die unseren allgemeinen Betrieb unterstützen. Dazu gehören unter anderem:

  • Wäschedienst
  • Gartenarbeit
  • Reparaturen
  • Sperrmüll
  • Jahresumfrage
  • Presse-/Öffentlichkeitsarbeit

Sicherlich werden Sie Ihren Fähigkeiten entsprechend einen Bereich finden, in dem Sie sich verwirklichen können. Sie werden merken, es macht Spaß mit netten Eltern in Kontakt zu kommen und den Lebensbereich ihres Kindes aktiv mitgestalten zu können. 

 

Elternbeirat

Der Elternbeirat wird zu Anfang des Krippenjahres für 1 Jahr gewählt und besteht aus je 6 Beiräten/innen. Sie treffen sich nach Bedarf mit der Leitung, um wichtige Aktionen zu planen und sich über Neuigkeiten auszutauschen. Der Elternbeirat ist Sprachrohr der Eltern und unterstützt das Krippenteam z.B. bei der Organisation der Elternämter und der Feste & Feiern, bei der Spendenakquise und Öffentlichkeitsarbeit.

 

Zusammenarbeit mit den Eltern - Qualitätssicherung

Wir haben sehr hohe Ansprüche an unsere pädagogische Arbeit. Die Eltern sind die Experten ihrer Kinder. In gemeinsamen Gesprächen finden wir heraus, was nächste Schritte zur optimalen Betreuung der Kinder sind.  

 

Aufnahmegespräch

Vor dem ersten Tag in der Kinderkrippe findet ein Aufnahmegespräch zwischen den Eltern und dem Betreuungsteam statt. Hierbei werden die Erwartungen zwischen Personal und Eltern abgeglichen sowie individuelle Bedürfnisse und der aktuelle Entwicklungsstand des Kindes ermittelt.

 

Mitgliederversammlung

Zweimal im Krippenjahr oder nach Bedarf, findet eine Mitgliederversammlung statt, bei der Themen des

Personals sowie Themen des Trägers angesprochen, diskutiert bzw. entschieden werden. Alle Mitglieder

und die Vorstände haben die Möglichkeit, Themen einzubringen. Die Ergebnisse der Versammlung werden

in Form eines Protokolls elektronisch verteilt und an der Infowand in der Krippe ausgehängt.

 

Elterngespräche bzw. Entwicklungsgespräche

Mindestens zweimal pro Jahr, bei aktuellen Anlässen auch öfter, wird von Seiten des Fachpersonals ein Gespräch mit den Eltern geführt. In diesem Gespräch werden die Beobachtungen der Pädagogen hinsichtlich der durchlaufenen Entwicklungsphasen des Kindes, seinen erlernten Fähigkeiten, seinem Sozialverhalten sowie seinen Vorlieben und Abneigungen angesprochen bzw. besprochen und soweit notwendig entsprechende

Handlungsvorschläge für Eltern und Personal daraus angeleitet.

 

Jährliche Elternbefragung

Jährlich wird eine Elternbefragung durchgeführt, in der die Eltern ihre Meinung zur pädagogischen Konzeption sowie deren Umsetzung, zur Krippenstruktur und –ausstattung, zur Verpflegung sowie zur Projektarbeit kundtun. Sie können Verbesserungsvorschläge machen. Die Ergebnisse der Befragung sowie daraus abgeleitete Aktionen werden auf einer Mitgliederversammlung vorgestellt.